TuS Pützchen 05 Seniorenfußballabteilung

Spielberichte 2. Mannschaft Saison 2011/ 2012: 

18.04.2012 - Nachholspiel TuS II vs. SF RW Beuel / (0-1) 1-2

 

Gestern mußte unsere Reserve zum Flutlicht-Nachholspiel gegen die Sportfreunde RW Beuel antreten, welches auf Wunsch unseres Nachbarn auf den gestrigen Mittwoch verschoben worden war.

 

Obwohl das Trainerduo M. Heide und M. Balkhausen auf einige Schlüsselspieler verzichten mußten, kam die junge Pützchener Truppe zunächst besser in die Begegnung als die Gäste. Die logische Konsequenz waren einige sehenswerte Spielzüge und Torversuche in der Anfangsviertelstunde.

Während die Sportfreunde kontinuierlich versuchten, über direkte Pässe und Standards Gefahr zu entwickeln, konnten wir den anfänglichen Druck nicht aufrecht erhlaten. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Gäste daher immer besser ins Spiel und unser Keeper Arthur mußte sich manches mal strecken um einen Rückstand zu verhindern.

Ein Pützchener Ballverlust in der Forwärtsbewegung und ein schnelles gegnerisches Zuspiel ermöglichten dann jedoch einen satten Schuß vom 16er-Eck, gegen den dieses mal auch Arthur machtlos war. Mit diesem enttäuschendem 0-1 ging es in die Kabine.

 

In Halbzeit zwei versuchten die Jungs zunächst etwas schleppend, dann jedoch mit Nachdruck den Ausgleich zu erzielen. Nach einem schönen Zuspiel war es dann Saed Mehdi, der den Gästekeeper aus kurzer Distanz zum 1-1 überwinden konnte. Zu diesem Zeitpunkt absolut verdient.

Ob wegen mangelnder Konzentration, Cleverness oder anderen Gründen, unsere Reserve mußte nur Minuten später den erneuten Rückstand zum 1-2 hinnehmen, der stark an den ersten Gegentreffer erinnerte.

Die Pützchener Reserve bewies in der Folge Moral und steckte nicht auf, was mit einem Pfiff des Unparteiischen belohnt wurde, der auf den Punkt zeigte. Saed, durch sein Tor motiviert, schnappte sich selbstbewußt das Leder und wurde zur tragischen Figur des Spiels. Sein Strafstoß ging recht deutlich über das Gehäuse und der fast sichere Ausgleich blieb aus.  

Danach begann die Endphase der Begegnung, in der der TuS kaum mehr zu nennenswerten Chancen kam. Das lag sicher mit daran, daß unsere Spieler ihrem verständlichen Frust und ihrer Enttäuschung verbal untereinander Ausdruck verliehen. Fast hätten die Sportfreunde dadurch sogar noch das Ergebnis nach oben korrigiert, doch es blieb beim 1-2 und auch so ist die Niederlage bitter genug.

 

Unterm Strich geht der Sieg für unsere Gäste in Ordnung, weil sie konstant ihrem Spiel treu geblieben sind, geduldig auf ihre Chancen gewartet haben und in den entscheidenden Situationen keine Nerven gezeigt haben.

Dennoch hat die Reserve phasenweise wie zu Beginn des Spiels eine ansprechende Leistung gezeigt, jedoch an diesem Tag ohne die nötige Ausdauer und Konsequenz um die Begegnung für sich zu entscheiden.

Sicherlich werden die beiden gestern nicht minder enttäuschten Trainer die nötigen Weichen stellen um bspw. eine Wiederholung einer solch destruktiven Schlußphase auszuschließen. An einem anderen Tag werden die Jungs dann garantiert wieder mehr von ihrem Potenzial abrufen und möglichst schon gegen den nächsten Gegner Boluspor II in zehn Tagen an der Josefshöhe als Sieger vom Platz gehen.

 

Torschütze: Saed Mehdi

 

 

(19.04.2012 - Bam)

 

 

25.09.2011 5. Spieltag Fortuna Bonn IV vs. TuS Pützchen II / 2-0 (1-0)

 

 

Aufstellung: Fabian Curtius - Bernd Trimborn, Damian Kotulla, Johannes Fuchs - Gabriel Wiedera, Julian Lohaus - Daniel Büchel, Alex Michel, Nicolas Nent - Dennis Neuhaus, Denys Mähler

 

Einwechselungen: Sascha Freitag, Alberto Rodrigues

 

Unsere Reserve ist gut in das Spiel gestartet, obwohl der zunächst angedachte Keeper unerwartet nicht zur Verfügung stand und hat hinten nichts zugelassen, vorne jedoch auch nicht wirklich etwas bewegen können. Nach ca. 20 Minuten fiel dann aus einem Standard etwas überraschend das 1-0 für Fortuna. Im ersten Durchgang wurde uns in der Folge ein Elfer verweigert und der Heimkeeper entschärft kurz vor der Pause sehenswert einen Schuß von Denys Mähler. Ansonsten haben wir das Spielen größtenteils leider den Fortunen überlassen. 

Nach 80 Minuten in Durchgang zwei waren wir wegen Nachtretens noch zu zehnt, bekommen den zweiten Gegentreffer und mußten auf den nächsten Keeper verzichten, weil ein Fortune durchzieht und leider Fabians Kiefer statt Ball getroffen hat, sodaß ein Feldspieler ins Tor mußte. 

 

Fazit: Erste Federn gelassen, aber nächste Woche gehts weiter!

 

(25.09.2011 - Bam)

 

 

18.09.2011 4. Spieltag SC Widdig II vs. TuS Pützchen II/ 1-3 (0-0)

 

 

Aufstellung: Chagin Eibech - Tim Beckemper, Johannes Fuchs, Damian Kotulla - Julian Lohaus, Gabriel Wiedera - Sascha Freitag, Daniel Büchel, Alex Michel - Denys Mähler, Dennis Neuhaus

 

Einwechselungen:

46. Saed Mehdi für Alex Michel, 46. Nico Nent für Sascha Freitag,

ca. 60. Bastian Kloss für Daniel Büchel

 

Tore:

(51.) 0-1 Gabriel Wiedera (Daniel Büchel),

(53.) 1-1 Freistoß,

(70.) 1-2 Dennis Neuhaus (Tim Beckemper),

(80.) 1-3 Saed Mehdi

 

Am 4. Spieltag reiste unsere Zweitvertretung nach Widdig um gegen die dortige Reserve auf Grund des Ausfalls letzte Woche beim MSV II ihr erst drittes Spiel zu absolvieren. Jung & dynamisch sind passende Attribute für unsere Jungs, damit einhergehend aber auch jugendlicher Leichtsinn. Nach einem Blick auf die Tabelle war den meisten anscheinend schon vor dem Spiel klar, daß drei Punkte aus der Fremde entführt würden...

 

...In der ersten Halbzeit konnte man als Zuschauer 30 Minuten lang auch eine doch klare Chancenüberlegenheit für den TuS erkennen. Die Elf von Markus Heide und Michael Balkhausen erspielte reichlich so genannter 100-Prozentiger. Nur dabei blieb es auch, ohne Torerfolg.

Widdig II kämpfte und hielt dagegen um vielleicht über einen Konter zum Torerfolg zu kommen und Kontermöglichkeiten sollten sie bekommen. Zwei, drei mal kam Widdig über lange Bälle auf die (teils zu) schnellen Stürmer zu brandgefährlichen Chancen in Führung zu gehen, scheiterten aber am sehr schwachen Abschluß.

Die letzten 15 Minuten in Halbzeit eins sind kaum erwähnenswert, da bei beide Mannschaften kein Spielfluß mehr da war.

 

Die zweite Halbzeit begann ähnlich, wie die erste geendet hatte. Die Spieler brauchten jedoch nur fünf Minuten bis Kampf, Teamgeist und Siegeswille wieder stimmten. Der TuS kombinierte gefällig über die Flügel und allen voran Dennis Neuhaus aber auch Saed, Daniel und Denys Mähler kamen zu weiteren guten Torgelegenheiten, während Widdig in dieser Phase kaum mehr Gefahr ausstrahlte. Neben Dennis hatte wohl Julian die dickste Mögllichkeit nach einer Ecke. Der 1,99m Recke köpfte das Leder unter die Latte, von wo der Ball senkrecht auf die Linie und und zurück ins Spielfeld abprallte.

Folgerichtig fiel in der 51. Minute die verdiente und überfällige 0-1 Führung für den TuS. Daniel setzte sich an der rechten Grundlinie durch und den anschließenden Querpaß zum völlig frei stehenden Gabriel konnte dieser ohne Mühe einschieben.

Wer nun dachte, Widdig II würde aufgeben und einbrechen, irrte. Nur zwei Minuten später konnte Tim seinen Gegenspieler ca. 18m vor dem Tor nur noch mit einem Foul stoppen. Beide Trainer hatten noch vor der bekannten Gefahr bei Standards von Widdig II gewarnt. Der anschließende Freistoß wurde elegant und unhaltbar um die Mauer herum ins untere Eck neben den Innenpfosten zum 1-1 verwandelt.

Dadurch bekam das Heimteam Aufwind und wollte sogar den Führungstreffer. In dieser Phase war das Spiel sehr zerfahren und fand fast ausschließlich im Mittelfeld statt. Beide Mannschaften agierten hektisch mit langen hohen Bällen und nennenswerte Torszenen waren eher Mangelware. Es dauerte bis zur 70. Minute, als Tim (lang und hoch) auf den gestarteten Dennis Neuhaus spielte. Schneller als sein Gegner hämmerte dieser den Ball sehenswert aus ca. 18m neben dem Pfosten zum 1-2 in die Maschen. Widdigs Keeper war machtlos.

Unser Gastgeber bewies abermals Moral und steckte nicht auf. Stattdessen hielten sie über den Kampf gegen unsere Bemühungen, den "Sack zuzumachen" und zwangen uns zu Fehlern im Spielaufbau, wodurch sie mit der ein oder anderen guten Offensivaktion belohnt wurden. Hervorzuheben ist ein kurz und trocken abgezogener Gewaltschuß von Widdig aus gut 20m Tordistanz unmittelbar nach unserer neurlichen Führung. Unser Keeper Shaggy konnte nur noch hinterher schauen, wie der Ball im langen Eck ans Alluminium knallte. Allerdings sprang der Ball nicht ins Tor, sondern lief die Torlinie entlang, bevor er geklärt werden konnte. Des einen Pech ist eben des anderen Glück im Fußball.

Die nächste Gefahr folgte unmittelbar danach, als Johannes ein etwas fragwürdiges Foulspiel gegen sich gepfiffen bekam, dem ein Freistoß aus ählicher Distanz wie beim Ausgleich folgte. Der Spieler von Widdig II traf allerdings den Ball nicht richtig, sodaß nichts dabei herumkam.

Eine gewisse Portion Egoismus beim Abschluß ist bei Stürmern zwar erwünscht, Saed und Dennis Neuhaus haben dies in der Schlußphase jedoch etwas fehlinterpretiert. Widdig II, wollten sie noch an ein Unentschieden glauben, mußte hinten aufmachen, sodaß Dennis und Saed zahlreiche, vielversprechende Kontermöglichkeiten erhielten. Der 5m-Querpaß zum völlig freien Sturmpartner wäre meist die bessere Option und ein sicheres Tor gewesen.

Knapp zehn Minuten vor dem Ende dann doch die ersehnte Erlösung: Saed Mehdi bekam rechts außen den Ball, setzte sich gegen seinen Bewacher durch und schloß aus 15m zum 1-3 Endstand ab. Der ansonsten gute Schlußmann von Widdig II sah in der Situation das einzige mal nicht allzu gut aus.

 

Fazit:

Solche zähen Spiele hat jede Mannschaft und gerade die müssen erst mal gewonnen werden. Das war ein hart und spät erarbeiteter, aber über 90 Minuten absolut verdienter Sieg, der unserer Zweitvertretung in der noch jungen Saison zumindest temporär die erneute Tabellenführung eingebracht hat. Glückwunsch!

Kompliment an Widdig II, die bis zuletzt nicht aufgegeben und zumindest kämpferisch überzeugt haben. Es ist hoffentlich allen Pützchener Spielern aufgefallen, daß man kein Spiel auf die leichte Schulter nehmen sollte und jeder Gegner Respekt verdient hat.

Durch Zusammen- und Kombinationsspiel hat der TuS einige sehr gute Offensivbemühungen auf hohem Niveau gezeigt und immer wieder für Gefahr gesorgt. Die Chancenverwertung und die spielerische Konstanz über 90 Minuten bleiben steigerungsfähig.

 

Jetzt gilt es sich auf den nächsten Gegner vorzubereiten. Fortuna IV ist ungeschlagen und ein echter Brocken. Bereits in der vergangenen Spielzeit haben uns die Fortunen keinen cm Rasen geschenkt und die Punkte abgenommen. Wir wollen sicher unser Bestes versuchen, um eine Wiederholung zu verhindern.

 

 

(18.08.2011 - Bam)

 

 

VFL Lengsdorf II - TuS Pützchen 05 II 1:6 (0:3)

Nach dem ersten Saisonsieg gegen Aufstiegsanwärter Lusitania Bonn mit 3:1 ging die Reise für die Reserve des TuS 05 nach Lengsdorf zur II. Mannschaft, dem Absteiger aus der B-Klasse.

Aufstellung:
Fabian Curtius
Tim Beckemper, Damian Kotulla, Johannes Fuchs,
Gabriel Wiedera, Julian Lohaus,
Francesco Cammarata (45. Nicolas Nent), Daniel Büchel, Alex Michel (ca. 60. Sascha Freitag),
Florian Klos (45. Dennis Neuhaus), Denys Mähler

In der ersten HZ ist es der Abwehr und dem wieder einmal starken Fabian Curtius im Tor zu verdanken, dass die Chancenauswertung der Lengsdorfer nicht richtig eingeschlagen hat. Hier hätte es schon nach dem Hammer-Schuß zum 1:0 durch G. Wiedera zum Ausgleich kommen können. Zum Glück hatte sich G. Wiedera ein Herz gefasst und das Leder aus knapp 20 Metern dem Keeper auf die Handschuhe gehämmert, sodass dieser sich den Ball an den Innenpfosten lenkte und von dort hinter die Torlinie. Das 2:0 folgte ca. 15 Minuten später. Nach einem Traumsolo und etlichen Rufen der Trainer, sich vom Ball zu trennen, trotzte Franci Cammarata diesen und netzte nach einem starken 16-er Dribbling den Ball unhaltbar an den Innenpfosten.
Noch zu erwähnen ist das tolle Freistoßtor, wieder einmal geschossen durch Damian Kotulla, welches zum Abpfiff der ersten HZ fiel. Pausenstand 0:3

 

 

Unterstützung von der Linie

In HZ II. stellte sich die Reserve nicht auf Konterfußball ein, sondern legte direkt 2 Minuten nach Wiederanpfiff mit einem schönen Tor von links durch Denys Mähler nach. Ab nun war es ein sehr zerfahrenes Spiel. Chancen wurden nicht genutzt, bzw. leichtfertig vergeben oder jeder wollte aus den unmöglichsten Situationen den Ball im Netz versenken... Dennoch konnten die Tore 5 & 6 erzielt werden. Beide gelangen unserem genesenen Dennis Neuhaus, der mit seiner Ballkontrolle & -beherrschung den Gegner teilweise zur Verzweiflung brachte und nur durch Fouls gestoppt werden konnte. Lediglich der Unachtsamkeit der gesamten Mannschaft ist es zu "verdanken", das Lengsdorf nach einer Ecke per Kopf den 1:6 Endstand besiegeln durfte.

Insgesamt war es ein klares Spiel, welches im Ergebnis hätte viel höher ausfallen müssen. Alleine in der II. Halbzeit hätte der TuS mit 10:1 Toren die Halbzeit für sich entscheiden müssen.

Nächste Woche geht es zum klaren Favoriten der diesjährigen Liga: MSV Bonn II. Dieser steht mit einer etwas schlechteren Tordifferenz hinter der TuS-Reserve auf Platz 2 der Tabelle. Ab 13 Uhr wird der Kunstrasen auf der Hohe Str. Zeuge dieses ersten Spitzenduells in der KLC 2 !

Über Unterstützung würde sich die gesamte Mannschaft inkl Trainerteam riesig freuen !!!


Torreihenfolge:
15. Min. 0-1 Gabriel Wiedera
30. Min. 0-2 Francesco Cammarata
45. Min. 0-3 Damian Kotulla
47. Min. 0-4 Denys Mähler
49. Min. 0-5 Dennis Neuhaus
66. Min. 0-6 Dennis Neuhaus
73. Min. 1-6

 

 

(05.09.2011 - T. Beckemper)

 

 

28.08.2011 1. Spieltag: Pützchen 2 vs. Lusitania endet mit einem 3-1 für den TuS

 

Vor zwei Wochen noch hat unsere Reserve ihren Test gegen den heutigen Gegner mit 3-6 verloren. Auch heute hat der Aufstiegsaspirant zu Beginn der Partie seine Ambitionen unterstrichen und in den ersten 20min. mächtig Druck auf unser Tor entwickelt. Nur der mangelnden Chancenverwertung und besonders unserem "Gastkeeper" Fabian Curtius war zu diesem Zeitpunkt die Null zu verdanken. Wie es im Fußball so läuft, konnte Alex Michel plötzlich nach einem Standard zu unserer Führung abstauben, die allerdings nur kurz bis zum fast direkt anschließenden Ausgleich durch Lusitania anhielt. Noch vor der Pause fanden wir besser ins Spiel und wurden durch Denys Mählers schönes Distanztor unter die Latte mit dem 2-1 belohnt.

In der zweiten Halbzeit war es ein abwechslungsreiches Spiel bis Franzi Cammarata fast noch im Mittelkreis die Picke clever einsetzte und das Leder sehenswert über den zuvor hinaus geeilten Keeper hinweg in den Maschen versenkte. Danach gab es zwar noch einige Gelegenheiten das Ergebnis nach oben zu korrigieren, aber es sollte nicht mehr daraus werden.

Nach dem letztjährigen Abschneiden ein gelungener Saisonauftakt gegen einen starken Gegner. Kompliment an alle Beteiligten!

 

An der Stelle gilt unserer besonderer Dank noch mal dem BSV Roleber, der uns wegen der PüMa-Problematik ohne zu zögern sofort seine Platzanlage zur Verfügung gestellt hat, damit wir unsere Heimspiele dort austragen können. Klasse!!